Italia-Casale.de

Bitte wählen Sie einen Ort aus


    Zur Bildergalerie

Ventimiglia - Ligurien



Ventimiglia (Ligurien) liegt an der ligurischen Riviera di Ponente bzw. der Blumenriviera, unmittelbar an der Grenze zu Frankreich. Es ist eine Stadt mit einer außergewöhnlichen Geschichte und prähistorischer Kultur. Als Grenzstadt zu Frankreich hatte Ventimiglia eine sehr bewegte Vergangenheit. Die Gründung wird den Ingaumen zugeschrieben. Als römisches Munizipat kam die Stadt zu Glanz und Wohlstand, wie man aus den Resten des Aquädukts und des Theaters ersehen kann. Dann wurde sie von den nordischen Völkern zerstört und teilte das Schicksal mit all den anderen Orten an der ligurischen Riviera. Es wechselten ständig die Herrscher und dabei gab es heftige, blutige Kriege. Die Mauern der Altstadt stammen noch aus dem 12. Jahrhundert und außerhalb der Mauern befindet sich die Festung San Paolo, ebnefalls aus dem 12. Jahrhundert. Weiter unten an der römischen Strasse gab es weitere Befestigungen, von denen noch der Turm Cannarda und das gleichnamige Tor zu sehen sind. Durch dieses Tor schritten einst Papst Innozenz IV. und Napoleon.

Ventimiglia liegt im Zentrum der wichtigsten Ausgrabungsstätte Liguriens, die sich entlang der Via Aurelia in Richtung Bordighera zieht. Hier kann man das alte Amphitheater besichtigen und sich einen Eindruck von den Ausmaßen der antiken Stadt verschaffen. Die Fundstücke der Grabungen sind an der Piazza della Liberta im Archäologischen Museum zu bewundern. Doch die Stadt bietet auch Zeugnisse aus der jüngeren Geschichte, so den alten Bischofssitz, verschiedene Kirchen und Palazzi

Ventimiglia ist heute eine Handels- und Blumenstadt. Von hier gehen die Blumen der ligurischen Riviera in alle Länder Europas. Die Stadt wird heute durch den Fluss Roia geteilt. Auf der westlichen Seite befindet sich auf einer Anhöhe die Altstadt mit ihren engen, verwinkelten Gassen. Auf der anderen Seite der neuere Stadtteil mit einem großartigen Park an der Flussmündung und den langen, breiten Kiesstränden, die auch im Sommer nicht überlaufen sind. Jeden Freitag findet am Park und entlang der Promenade ein riesiger Markt statt. Vor den Toren der Stadt, am Kap Mortola findet man eine der schönsten botanischen Anpflanzungen der Welt, den Giardino Hanbury. Er ist bei Botanikern und Pflanzenfreunden bekannt und wurde 1867 von dem Engländer Thomas Hanbury angelegt. Die Hanbury-Gärten weisen dank des außergewöhnlich milden Klimas eine üppige Vegetation mit tropischen und subtropischen Blumen und Pflanzen (5000 bis 6000 Arten) auf, wie man sie sonst selten findet.

Im Hinterland von Ventimiglia, es ist das Grenzgebiet zu Frankreich, findet man eine großartige und abwechslungsreiche Gebirgslandschaft mit vielen Flussläufen die sich durch malerische Täler winden. Überall sieht man auf Anhöhen oder Bergrücken kleine Bergdörfer. Die alten Militärwege entlang der Grenze wurden zu einem großen Netz einmaliger Wanderwege mit faszinierenden Ausblicken ausgebaut.

.

Der Ferienhaus Spezialist italia-casale hat bei Ventimiglia, Ligurien und ganz Italien Ferienhäuser, Landhäuser, Bauernhäuser, Bungalows, Villen, Ferienanlagen, Ferienwohnungen, Fewos, Agriturismo, Landgüter, Weingüter, Klöster, B&B, Gästezimmer und kleine Hotels. Angebote mit Pool, am Meer, am Strand, mit Meerblick, im Landesinneren, in schönen Einzellagen, für 2 Personen, für Familien, für Gruppen, mit Hund.
Zu den Angeboten