Italia-Casale.de

Bitte wählen Sie einen Ort aus


    Zur Bildergalerie

Capoliveri - Insel Elba/Toskana



Das malerische Capoliveri liegt weithin sichtbar in traumhafter Lage auf einer lang gezogenen Terrasse im Südosten von Elba, 167 m hoch über dem Meer. Von der mittelalterlichen Stadt mit den hübschen Häusern, den engen, verwinkelten Gassen und unzähligen, steilen Treppen hat man eine faszinierende Aussicht nach allen Seiten. In westlicher Richtung von Capoliveri befindet sich der großartige Golfo Stella mit seinen vielen malerischen Buchten und herrlichen Stränden. Das malerische Capoliveri ist heute ein beliebter Touristenort mit vielen kleinen Geschäften, schicken Restaurants, Cafes und Nachtlokalen. Auf dem zentralen Platz, der Piazza Matteotti wartet man entspannt bei einem Aperitif auf das Abendessen. Jeden Abend werden auf der Via Roma, der Hauptstraße Capoliveris an bunten Ständen handgefertigte Produkte verkauft. Ein abendlicher Spaziergang durch das Labyrinth der Gassen ist trotz der vielen Besucher sehr indyllisch.

Nur wenige Fußminuten unterhalb von Capoliveri befindet sich am Westhang des Hügels die bekannt Wallfahrtskirche Madonna delle Grezie aus dem 16. Jahrhundert. Sie hat eine schöne Kupel, eine Kassettendecke sowie eine wertvolle Tafelmalerei von Marvello Venusti (1512 - 1559). Von der romanischen Kirche San Michele, die ebenfalls etwas außerhalb liegt, ist nur noch die Apsis erhalten. In dieser Kirche hat 1376 der Papst Gregor XI. auf seine Rückreise von Avignon nach Rom eine Messe gelesen.

Capoliveri war einst Verbannungsort für römische Schuldner und Gesetzlose, später lebten die Einwohner vom Bergbau und Weinanbau. Im Winter, wenn auf den Weinbergen weniger zu tun war, wurde in den Minen gearbeitet. Die Stadtgründung Caput Liberum (Freiheitsberg) geht auf die Römer zurück. Die Geschichte von Capoliveri ist wie die der meisten anderen Städte Elbas, eine ständige Folge von Belagerungen, Überfällen und Plünderungen.

Die Landzunge bzw. Halbinsel auf der sich Capoliveri befindet ist bis zur südlichsten Spitze Elbas, dem Punta dei Ripalti, mit zahlreichen schmalen Straßen überzogen. Die Küste an der Südspitze von Ripalti ist zerklüftet und von Höhlen durchlöchert. In der Mitte der Landzunge befindet sich der 413 m hohe Monte Calamita, der soviel Erz enthält, dass die Kompasse der Schiffe, die an der Küste vorbeifahren gestört werden. Die Minen sind heute alle stillgelegt und befinden sich in Staatsbesitz. Die Hänge des Vorgebirges sind mit einer üppigen, meditarranen Vegetation überzogen. Am Golfo Stella wechseln sich malerische Buchten mit felsigen Einbuchtungen und bizarren Klippen ab. An der Norseite des Golfs gibt es herrliche Strände mit feinem Sand.

Die interessantesten Strände in dem Gebiet um Capoliveri:



Naregno - ein Sandstrand mit Infrastruktur der sich entlang einer weiten Bucht erstreckt, die auf der einen Seite von dem Mächtigen Forte Focardo überragt wird.

Straccoligno - bezaubernder Sandstrand mit viel Grün zwischen Capo Perla und Liscolino.

Calanova - ein besonderer Strand mit Pinien und Blick auf die kleine Insel Loscoli.

Innamorata - schöne Sandbucht mit klarem Meeresgrund und Blick auf die Gemini Inseln, die man auch schwimmend erreicht.

Pareti - Sandstrand mit herrlichem Panorama auf die Küste und dem Monte Calamita im Hintergrund.

Marcone - große Bucht mit Strand aus Sand und feinem Kiesel

Madonna delle Grazie - kleiner Strand aus Sand und feinem Kiesel mit einem Meeresgrund, der reich an zerklüfteten Felsen sowie Meeresfauna und -flora ist.

Barabarca - bezaubernder Kieselsandstrand mit üppiger Vegetation und klarem Meeresgrund.

Zuccale - eine wunderschöne Sandbucht, die bis zum Meer von einer großartigen, mediterranen Macchia umgeben ist.

Lido - Sandstrand der leicht von der Hauptstraße Portoferraio/Porto Azzurro zu reichen ist.

Felciaio - kleine, ruhige Bucht inmitten einer großartigen Naturlandschaft, die von bizarren Felsen umgeben ist und dadurch wie ein natürliches Schwimmbad wirkt.

Norsi - ein schwarzer Kiesstrand der nach Süden ausgerichtet ist. In einer ruhigen Gegend mit einer üppigen Vegetation.

Margidore - Sandstrand aus Sand und feinem Kiesel der Möglichkeiten zum Anlegen von Booten hat.

Lacona - ein 1 Kilometer langer Strand mit feinem Sand, der zweitgrößte von Elba. Er ist gut für Kinder geeignet, da es hier viele Meter sehr seicht ins Wasser geht. Es gibt Restaurants und Strandservice.

Der Ferienhaus Spezialist italia-casale hat bei Capoliveri, Elba, der Toskana und ganz Italien Ferienhäuser, Landhäuser, Bauernhäuser, Bungalows, Villen, Ferienanlagen, Ferienwohnungen, Fewos, Agriturismo, Landgüter, Weingüter, Klöster, B&B, Gästezimmer und kleine Hotels. Angebote mit Pool, am Meer, am Strand, mit Meerblick, im Landesinneren, in schönen Einzellagen, für 2 Personen, für Familien und für Gruppen.
Zu den Angeboten